Walimex 90cm Octabox Orangeline

Wie es die Überschrift sicherlich schon verrät kommen wir heute zu der 90cm Octabox von Walimex der Serie Orangeline. Ich habe mir die Version für bzw mit Elinchrom Adapter bestellt.

Fangen wir mit dem einfachsten Teil an: Was ist denn überhaupt alles dabei?

  • Die „Haut“ der Ocatbox
  • 8 Stäbe (6 einfache und 2 … nennen wir sie „aufbaufreundliche“ Stäbe)
  • Innendiffusor
  • Außendiffusor
  • 4 Gold-/Silberlappen (Der Teil hier könnte echt interessant werden, das muss ich mir aber noch in Ruhe anschauen)
  • Grid
  • Lochgriddingens (habe ich nicht als Bild und auch noch nicht ausgepackt)
  • Adapter für von Walimex auf Elinchrom (kam in einem extra Karton)

Ich schreibe diesen Beitrag übrigens direkt nachdem ich die Walimex Octabox aufgebaut habe, deswegen könnte es unter Umständen sein, dass eventuell ein leicht aggressiver Unterton mit drin steckt. Aber dazu gleich mehr, fangen wir doch einfach mal am Anfang an:

Wie sieht die Box eigentlich aus? so:

walimex-ansicht

 

Der Aufbau

Mir war von Anfang an klar, dass es keine Schirmsoftbox bzw. Octabox mit Spannmechanismus wie bei Regenschirmen ist (die Aurora Firefly II hat so einen Mechanismus, Gott sei Dank habe ich mich damals für speziell diese Box entschieden! Aber auch dazu wird ein separater Beitrag kommen oder er ist schon gekommen) aber WHAT THE F*CK ist das pain in the ass.

Als Erstes nimmt man die „Haut“ der Octabox und fädelt die Stangen durch die Schlaufen.

Es gibt welche in der Mitte der Box

walimex-staebe-2

und am „Ende“. Die Öffnung am Ende der Box (also am Klett) ist wirklich sehr eng und das reinfummeln ist eine Katastrophe! Aber bei weitem nicht so nervig wie das zusammenstecken der Stäbe oder das anbringen des Innendiffusors……

walimex-staebe-1

Kommen wir zum Speedring

walimex-speedring-2

So sieht der Speedring aus, wenn alle Stäbe eingesetzt sind und der Adapter für das Elinchromsystem eingeschraubt wurde. Die Halterung für den Adapter ist echt gut gemacht. Die 4 silbernen Schrauben halten den Adapter (den helleren silbernen Ring in der Mitte) gut fest. Man kann die Schrauben auch ein wenig lösen, sodass der Adapter spiel hat, was einem dabei hilft wenn man die Box drehen möchte.

Das Aufbauen bzw. das reinstecken der Stäbe ist allerdings (auch) eine Katastrophe! Die ersten Stäbe gehen recht entspannt, weil man noch viel spiel hat und die Softbox noch nicht unter Spannung steht. Ich habe die 2 „aufbaufreundlichen“ Stäbe zuletzt reingesteckt und ich glaube da lag mein Fehler. Ich glaube, dass die extra dabei sind, um sie zum Schluss nicht mehr normal von vorne reinstecken zu müssen sondern übre die zusätzlichen Öffnungen. Was allerdings nicht funktioniert, weil die Öffnungen SCHEIßE ausgefräst wurden. Da sind noch Materialreste die man ohne richtiges Werkzeug nicht raus bekommt. Nachdem ich nur mit großem Kampf die Box aufgebaut habe kam die nächste „Hürde“. Der Innendiffusor…

 

walimex-innendiffusor-1

Die Jinbei K-irgendwas Schirmboxen haben Klett für den Innendiffusor, der dann auch die komplette Box „abdeckt“. Bei der Walimex-Octabox ist es so, dass man Haken hat (wie man es z.B. auch von Schlüsselanhängern kennt, allerdings sind die so fummelig, dünn und fest, dass man wirklich viel Kraft braucht um die aufzudrücken. Dazu sind die noch so winzig, dass man sie mit der anderen Hand festhalten muss. Und jetzt muss man den Scheiß noch durch die verdammten Schlaufen fummeln. Zum Glück hatte ich Unterstützung (danke Sally 🙂 ) sonst hätte ich die Box auf jeden Fall erst mal nicht weiter aufgebaut. Glücklicherweise war mein Fenster nicht offen, sonst hätte sie vermutlich wer aufm Gehsteig an Kopf bekommen.

Bevor wir jetzt zum Außendiffsur und zum Grid kommen, zeige ich euch noch schnell die … tja Gold-Einsätze?

walimex-goldlappen-2

 

walimex-goldlappen-1

Die sind denke ich mal dazu da, um das Licht ein wenig wärmer zu machen. Es gibt 4 Stück davon. Damit kann man das komplette Innenleben der Box abkleben. Allerdings bin ich mir da nicht so 100% sicher wie das funktionieren soll, ohne dass ich 4 Schlaufen des Innendiffusors abmache, weil im Weg und so…
Also wer sich das ausgedacht hat… oder mache ich das falsch? 😀 Ist ja auch nicht auszuschließen.

 

Außendiffusor (weiß denke ich jeder wie das Ding aussieht und anzubringen ist) und das Grid drauf. Fertig! Endlich…

walimex-grid

 

Meine Finger sind jetzt so schwarz wie wenn ich die Kette meines Fahrrads sauber gemacht hätte… der Metallring der Box ist da jetzt nicht der coolste.

Ich bin mir bei dem Innendiffusor und den Goldlappen noch nicht so sicher. Der Innendiffusor deckt ja nicht alles ab, ob das wirklich so gut ist wenn der an den Rändern „offen“ ist?
Die Goldlappen klingen theoretisch ganz gut, ob die etwas bringen und was sie bringen müsste man allerdings noch in Ruhe ausprobieren.
Wenn ihr jetzt noch wissen wollt wie harmonisch der Studioblitz die Octabox ausleuchtet, dann müsst ihr euch noch ein wenig gedulden. Dazu gibt es noch mal einen Extrabeitrag bei dem ich die Schirmsoftboxen, die Walimexoctabox sowie die Aurora Firefly II (mit nem Aufsteckblitz) vergleiche.

Fazit bislang:

Ich habe die Box auch schon mal kurz ausprobiert… ich muss das ausleuchten mit nem größeren Lichtformer definitiv noch häufiger machen und üben bevor ich da mehr zu sagen kann. Ich habe jetzt seit Anfang an nur mit Aufsteckblitzen und der Aurora Firefly II geblitzt, weswegen ich 65cm gewöhnt bin. Ich hatte ja gedacht, dass es mit ner großen Box deutlich einfacher wird… aber joa… ne 😀

Warum hatte ich mich denn jetzt eigentlich noch mal für die Walimex entschieden und gegen eine Jinbei Schirmoctabox?!… Achja, die Walimex kostet mit Grid und Walimex zu Elinchrom-Adapter 50 € weniger. 100€ zu 150€

Und wer kein bock hat das Alles zu lesen, schaut euch mein mega krass geiles Youtube-Video an!:

 

#schöneSocken #dreckigerSensor #wackeligesVideo #schlechterTon 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.